Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Forschung auf der Bühne

Mittwoch, 22.10.2014

2. Styrian Science Slam am 25. November - Kreative Köpfe gesucht!

Wer die eigene Forschung wirklich verständlich und pointiert vermittelt, kann das Publikum beim Science Slam für sich gewinnen und beim Saalvoting punkten. Kreative Ideen sind gefragt! Der zweite „Styrian Science Slam“ geht am 25. November 2014 in Graz über die Bühne – mit Unterstützung des BMWF und unter der Schirmherrschaft des Steirischen Hochschulraumes.

In ganz Österreich werden Science Slams organisiert und regelmäßig vom Publikum gestürmt. WissenschafterInnen präsentieren dabei ihre aktuelle Forschung in jeweils sechs Minuten pointiert, verständlich und unterhaltsam. Ein Beamer ist nicht vorgesehen, kreative Hilfsmittel (Demoobjekte, Statisten, Soundeinspielungen, ...) sind hingegen sehr empfohlen, um auch komplexe Inhalte eindrücklich zu vermitteln.

Impressionen unter www.scienceslam.at

>> Hören Sie hier ein Interview mit dem Vorjahres-Sieger im Webradio der Grazer Universitäten!

Alle Fachrichtungen und Themen sind willkommen!
Ob Bachelor, Master, (Post)Doc oder Prof - Hauptsache die eigene Forschung wird präsentiert.
Nach sechs Minuten soll jede/r verstehen:
- womit man sich beschäftigt
- warum einen selbst dieses Thema fasziniert
- was dabei eines Tages herauskommen könnte
 
Am Ende des Abends bewertet das Publikum via Tischvoting Inhalt, Verständlichkeit und Kreativität jeder Präsentation und kürt so den Slam-Champion des Abends. Zu gewinnen gibt's ein iPad – und das Ticket für das große nationale Finale im Frühsommer 2015!

Alle Interessierten sind zu einem unverbindlichen Vorbereitungsworkshop an der Uni Graz eingeladen. Terminfindung via Doodle, Infos&Anmeldung unter info(at)scienceslam.at

2. Styrian Science Slam
Dienstag, 25. November 2014, 20 Uhr, Generalmusikdirektion Graz, Grieskai 74a

Wer live im Publikum dabei sein und mitvoten will, reserviert kostenlose Zählkarten unter http://www.scienceslam.at/karten/

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.