Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neuigkeiten

Donnerstag, 26.11.2020

Wirkstoffe für die Medikamente von morgen  

Universität Graz kooperiert mit dem 60 Millionen schweren Fonds KHAN-I/wings4innovation

Als Teil des österreichischen Lipid-Exzellenz-Clusters der Universität Graz hat Martina Schweiger vom Institut für Molekulare Biowissenschaften ihre Expertise im Fettstoffwechsel in die Arbeit einfließen lassen. Foto: Uni Graz/Grumet.

Dienstag, 17.11.2020

Gutes Gewicht

Forschende identifizieren neuen Faktor für mögliche therapeutische Strategie bei Adipositas

Beschreiben im Journal of Biological Chemistry die Auswirkungen eines DPP3-Knockouts auf das Renin-Angiotensin Systems: Die Grazer BioTechMed-Forschenden Robert Zimmermann, Ulrike Taschler, Peter Macheroux, Shalinee Jha und Karl Gruber (v.l.). Foto: TU Graz/  Lunghammer.

Donnerstag, 05.11.2020

Charakterstudie

Grazer Forschende identifizieren Biomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Der Molekularbiologe Sandro Keller legt mit seiner Grundlagenforschung die Basis für die Entwicklung effektiver, neuer Medikamente. Foto: KK.

Dienstag, 27.10.2020

Neues Gesicht

Heute im AirCampus: Molekularbiologe Sandro Keller erforscht die Basis für die Medikamente von morgen

Das innovativste, rezeptfreie Medikament Deutschlands ist in diesem Jahr spermidineLIFE®, das von einem spin-off der Universität Graz hergestellt wird.

Freitag, 18.09.2020

Herausragend

Longevity Labs+, ein Spin-off der Universität Graz, gewinnt Pharma Trend Image & Innovation Award

Die Arbeitsgruppe rund um Robert Zimmermann (3.v.r.) hat den Stoffwechsel des Phospholipids BMP ein Stück weit entschlüsselt. Foto: Gernot Grabner.

Freitag, 10.07.2020

Ans Licht gebracht

ForscherInnen entschlüsseln den Stoffwechsel eines wichtigen Biomarker-Lipids

Wie bleiben wir länger gesund und unsere Zellen fit? Darum geht es in der aktuellen Ausgabe von "Hör-Saal: 15 Minuten Forschung." Foto: pexels.com

Dienstag, 07.07.2020

Länger jung

Was können wir selbst zu einer gesunden Lebensspanne beitragen? Didac Carmona-Gutierrez verrät es im "Hör-Saal"

Was macht Krebszellen verwundbar? Ein körpereigener Abwehrmechanismus könnte eine mögliche Antwort auf diese Frage sein. Biochemikerin Dagmar Zweytick spricht darüber in der aktuellen Episode von "Hör-Saal: 15 Minuten Forschung". Foto: ColiN00B/pixaby.com

Montag, 22.06.2020

Gegenwehr

Dagmar Zweytick im Podcastformat "Hör-Saal" im Gespräch: Was macht Krebszellen verwundbar?

Mit der CARS-Mikroskopie können ForscherInnen minimale Fetttröpfchen - ca. 200 bis 300 Nanometer im Durchmesser - in Hefezellen identifizieren. Diese Methode kam auch bei der aktuellen Kooperation mit der PMU Salzburg, dem Uniklinikum Salzburg und der Stanford University zum Einsatz. Foto: H. Wolinski.

Dienstag, 21.01.2020

Fette Fresszellen

Internationales Forschungsteam entdeckt Entzündungszellen, die das Gehirn schädigen

Joachim F. Scheele, Vorstandsvorsitzender des Industrie-Clubs (l.), überreichte Frank Madeo die Seneca-Medaille 2019 in Düsseldorf. Foto: Industrie-Club e.V. Düsseldorf.

Donnerstag, 09.05.2019

Geehrt

Seneca-Medaille für Molekularbiologen Frank Madeo

Der renommierte Grazer Biochemiker Rudolf Zechner wurde zum Mitglied der US-Academy of Sciences gewählt. Foto: Uni Graz/Kernasenko

Freitag, 03.05.2019

Ausgezeichnet

Uni-Graz-Biochemiker Rudolf Zechner ist Mitglied der US-National Academy of Sciences

Das Programm doc.funds des österreichischen Wissenschaftsfonds FWF zielt darauf ab, Qualitätsstandards in der Doktoratsausbildung zu setzen und die Karrierechancen exzellenter junger WissenschafterInnen zu fördern und zu sichern. Foto: Lukas Grumet.

Donnerstag, 21.03.2019

Starkes Zeichen

Das FWF-doc.funds-Programm „Molecular Metabolism“ geht an die Universität Graz

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.