Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Arbeitsgruppe Assoz. Univ.-Prof. Dr. Günther Hämmerle

Curriculum Vitae

ORCID-ID: 0000-0001-9900-5896

 

Mein Forschungsinteresse liegt in der Aufklärung der Funktion von lipolytischen Enzymen und Co-Faktoren im Energiestoffwechsel oxidativer Organe und der Haut. Virtuell ist jede Zelle des Körpers in der Lag, Triglyzeride (TG) in "Fetttröpfchen" in mehr oder weniger großen Mengen zu speichern. Die Mobilisierung der TG Depots des Fettgewebes und die Ausschüttung von freien Fettsäuren in die Blutzirkulation beliefert den Körper mit Energiesubstrat. Ein Ungleichgewicht in diesem Prozess kann mit der Entstehung verschiedener Stoffwechselerkrankungen wie z.B. der Fettleibigkeit, Typ 2 Diabetes, Lebersteatose und Herzerkrankungen zusammen hängen. Die Herstellung und Charakterisierung von Mausmodellen mit dem Verlust oder der Überexpression lipolytischer Enzyme oder Co-Faktoren wie der Fettgewebstriglyzerid Lipase (ATGL), Hormon-sensitiven Lipase (HSL) oder dem lipolytischen Co-Faktor "comparative gene identification-58" (CGI-58) lieferten wichtige Erkenntnisse der Mechanismen die zur Entstehung metabolischer Erkrankungen führen. Laufende Studien umfassen die Analyse der Funktion lipolytischer Kandidatenenzyme im Zellkulturexperiment. Die Herstellung und Charakterisierung von Mausmodellen mit Organ-spezifischer Deletion oder Überexpression von Lipasen und deren Co-Faktoren liefern neue Erkenntnisse der Funktion dieser Proteine in der Regulation des Energiestoffwechsels und der Formierung der Hautbarriere.

Technicans

  • Sandra Eder
  • Birgit Juritsch

Diploma Students

  • Michael Göbl

PhD Students

  • Stephanie Kolleritsch
  • Lisa Maresch

Post Docs

  • Susanne Grond

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.